Es war ein König in Thule

thuleSie wollten weg vom kunstvollem Handwerk nach klassischen Regeln und zurück zum Authentischen, Natürlichen. Nicht Eindruck machen sollten ihre Werke, sondern „reiner Ausdruck der Empfindung“ sein. Und so klingen die Werke der beiden „Berliner Liederschulen“ auch. Einfach, schlicht und in den besten Stücken ergreifend, auf lange Sicht aber doch oft auch simpel im negativen Sinne. Denn wir kennen, was für Schulz, Reichardt, Zelter und ihr Publikum Ende des 18./Anfang des 19. Jahrhunderts noch ferne Zukunft war: Schubert und seine Nachfolger. Dennoch ist es schön, einmal einige Perlen dieser damals sehr populären Komponisten hören zu können. Bettina Pahn singt sehr schön und schlicht, Tini Mathot begleitet stilvoll am Hammerklavier.
- Arnt Cobbers


Es war ein König in Thule
Lieder von Zelter, Reichardt, Schulz und Rust
Bettina Pahn (Sopran), Tini Mathot (Hammerklavier)
Naxos

Alle Rezensionen