Klughardt: Symphonie Nr. 4

klughardt4„Was Klughardt uns hier bietet, ist edle, gereifte Männlichkeit, die immer schnurgerade auf ihr Ziel losgeht, einfach und würdig.“ Da trauten sich Kritiker noch was! Die 1890 in Berlin uraufgeführte vierte Symphonie des damaligen Dessauer Hofkapellmeisters „ist ein durchaus nobles Werk, gediegen im Bau, klar und übersichtlich in der thematischen Struktur, voller schöner Gedanken, reich an melodischer Erfindung“, heißt es in derselben New Yorker Rezension von 1893. Und das trifft es. Kein Geniestreich, doch ein sehr zu genießendes, handwerklich blitzsauberes Werk, bestens gespielt vom Dessauer Orchester. Schöne Zugabe: die Drei Stücke für Orchester op. 87, darunter eines mit prominentem Harfensolo.
- Arnt Cobbers


August Klughardt: Symphonie Nr. 4
Anhaltische Philharmonie Dessau: Antony Hermus
cpo

Alle Rezensionen