Wagner: Wesendonck-Lieder u.a.

cd stemmeUnd noch eine spannende Wagner-CD. Die Neuerscheinung des Schwedischen Kammerorchesters unter Thomas Dausgaard ist aus gleich drei Gründen außergewöhnlich: vom Programm, von der Besetzung und von der Qualität her. Die Schweden präsentieren die Ouvertüre zum Fliegenden Holländer in der ersten Version, die Dausgaard jugendlich-forsch nimmt, und in der finalen Version von 1860. Auch dem Siegfried-Idyll und der Ouvertüre zu den Meistersingern bekommen der kammersymphonisch transparente Klang und die zügigen Tempi gut. Hauptstück der CD aber sind die fünf Wesendonck-Lieder in der Orchestrierung von Felix Mottl bzw. Wagner selbst (Träume) mit der großartigen Nina Stemme als Solistin. Eine interessante Zugabe ist schließlich das fünfte Lied, Träume, in einer original Wagnerschen Fassung für Violine und Orchester.
- Arnt Cobbers

Weiterlesen...

Piotr Beczala: Mein ganzes Herz

cd bexz Ein ungewöhnliches Major-Label-Debüt: Piotr Beczala, einer der gefragtesten Tenöre derzeit und mit 46 Jahren im besten Sänger-Alter, hat für seine erste CD bei der Deutschen Grammophon Operettenarien ausgewählt, die einst Richard Tauber sang: Welthits von Franz Lehár wie Dein ist mein ganzes Herz!“oder Gern hab ich die Fraun geküsst, aber auch Stücke von Robert Stolz, Emmerich Kálmán u.a. Das Duett Lippen schweigen aus der Lustigen Witwe singt er gemeinsam mit Anna Netrebko, das von Tauber selbst komponierte Du bist die Welt für mich singt er im Duett mit Richard Tauber – die Technik macht den Sprung über 78 Jahre möglich. Und nicht nur da zeigt sich: Beczala kann‘s.
- Arnt Cobbers

Weiterlesen...

Franz Schubert: Winterreise

cd preg Seine Aufnahme von Franz Schuberts Winterreise mit Andreas Staier am Hammerklavier wurde Mitte der 90er Jahre einhellig gefeiert. Nun legt der Tenor Christoph Prégardien eine neue Winterreise vor. Ein Wagnis, das glückt! Durch die Begleitung von Michael Gees am modernen Flügel erhält die Neuaufnahme ein ganz anderes Klangbild. Zudem ist Prégardiens Timbre dunkler geworden. Ansonsten aber geht er die Schubertschen Lieder noch immer natürlich und schlicht an und erzielt gerade dadurch eine eindringliche Wirkung.
- Arnt Cobbers

Weiterlesen...

Jules Massenet: Thérèse

cd massenet Einen Leckerbissen vom Opernfestival in Montpellier 2012 präsentiert Palazzetto Bru Zane mit dieser Aufnahme von Massenets Thérèse. Im Buchformat, denn die Aufnahme ist mit ausführlichen, interessanten Textbeiträgen angereichert, u.a. der Rezension der Uraufführung, die Gabriel Fauré verfasste. Alain Altinoglu entlockt dem Orchester den ganzen Farbenreichtum, der Massenet vorschwebte, und die jungen Sänger sind ebenso begeistert wie begeisternd. Auch für Operneinsteiger geeignet, denn der Zweiakter ist nach einer guten Stunde vorbei.
- Klemens Hippel

Weiterlesen...

Unterkategorien