Morton Feldman: Violin and Orchestra

cd feldman Auf Morton Feldman muss man sich einlassen wollen: 50 Minuten ohne Pause malt das Orchester, oft leise und langsam, in kleinen Bewegungen und immer wechselnden Instrumentengruppen schillernde Klangfarben, über denen die Solo-Violine schwebt, ohne je in ein Wechselspiel wie im traditionellen Solo-Konzert einzutreten. Feldmans 1984 uraufgeführtes Violin and Orchestra ist kein Werk fürs Nebenbei-Hören. Wer sich aber die Zeit nimmt, wird belohnt mit einem ungewöhnlichen Hörerlebnis. Carolin Widmann und das hr-Orchester spielen sensibel und nuancenreich. Eine konkurrenzlose Aufnahme, da die Einspielung mit Isabelle Faust von 2001 nicht mehr im Handel ist.
- Arnt Cobbers

Weiterlesen...

Der Colón-Ring. Wagner in Buenos Aires

cd colon ringEs sollte die Premiere eines ungewöhnlichen Projekts werden: Wagners Ring des Nibelungen komprimiert auf sieben Stunden an einem Abend. Und der Dokumentarfilmer Hans Christoph von Bock sollte für die Deutsche Welle die Produktion im ehrwürdigen Teatro Colón begleiten. Doch als die Regisseurin Katharina Wagner in Buenos Aires eintraf, waren weder Kostüme noch Notenmaterial noch andere versprochene Vorleistungen fertig – so reiste sie kurzerhand wieder ab. Von Bock aber blieb und beobachtete, wie das eingesprungene Team um Valentina Carrasco und Roberto Paternostro gemeinsam mit dem internationalen Sängerensemble in fünf Wochen die Mammutproduktion zu retten versuchte. Entstanden ist ein spannender, atmosphärisch dichter 93-Minuten-Film mit Happy End.
- Arnt Cobbers

Weiterlesen...

Feuerzauber und andere Wagner-Transkriptionen

cd feuerzauber Unbekannte Wagner-Werke gibt’s wohl nicht mehr zu entdecken. Und so schlägt im Jubiläumsjahr die Stunde der Bearbeiter. Eine feine Auswahl an Transkriptionen des 19. und frühen 20. Jahrhunderts, von Liszt bis Busoni, hat Risto-Matti Marin zusammengetragen. Der Mann kennt sich aus. Der Finne war nicht nur einst Preisträger des Weimarer Liszt-Wettbewerbs, er hat auch über Klaviertranskriptionen promoviert.
- Arnt Cobbers

Weiterlesen...

Benjamin Britten: Klavierkonzert, Violinkonzert

cd brittenBenjamin Britten, der im November seinen 100. Geburtstag hätte feiern können, ist einer der populärsten und „zugänglichsten“ Komponisten des 20. Jahrhunderts. In den beiden Instrumentalkonzerten, die er mit Mitte/Ende 20 schrieb und die nur selten im Konzertsaal zu hören sind, bewegt er sich virtuos im Grenzland zwischen Tradition und Moderne. Beide Werke sind nicht unbedingt sehr tiefgründig, aber effektvoll und unterhaltsam – und auf dieser CD hervorragend eingespielt. Als Bonus gibt es den ursprünglichen dritten Satz, den er 1945 durch einen neuen ersetzte.
- Arnt Cobbers

Weiterlesen...

Unterkategorien